Die nächsten Termine:
Derzeit keine Termine bekannt...
Wir werden unterstützt von:
IMM-Gruppe Radio 99drei ProAgil Ratsapotheke Mittweida ForThree Basketballwear

News - 1. Herren - Spielbericht

USC LEIPZIG III vs. HSG MITTWEIDA (58:67)

Herren erkämpfen beim USC III den ersten Auswärtssieg

Ein spannendes Spiel wurde vorhergesagt, und das wurde es auch. Das die HSG-Herren sich am Ende über einen verdienten Sieg freuen konnten, lag vor allem an der guten Verteidigung außerhalb der 3-Punkte-Linie und einer sehr ausgeglichenen Offense.

Mit 67:58 waren die Basketballherren der HSG Mittweida in einem spannenden Spiel beim USC Leipzig III erfolgreich. Beide Mannschaften standen sich bereits in der Saisonvorbereitung zwei Mal gegenüber, wobei jedes Team einen Sieg einfahren konnte.

Die Mittweidaer erwischten erneut einen guten Start und konnten sich bis auf 14:6 und 22:13 absetzen. Doch in der Schlussminute des ersten Spielabschnittes verkürzten die Gastgeber den Rückstand mit zwei Dreiern, bevor Nils Dietrich mit einem schnellen Abschluss ebenfalls hinter der 3-Punkte-Linie die 25:19-Führung herstellte.

Nach der Viertelpause stellten die Leipziger ihre Verteidigung um und die HSG-Herren damit vor einige Probleme. Glücklicherweise wusste auch der Gegner nichts aus seinen Angriffen zu machen, so dass die Mittelsachsen auch nach acht Minuten ihren Vorsprung (31:29) nicht ganz abgeben musste. Kurze Zeit später gingen die Hausherren zwar in Führung, aber Mannschaftskapitän Steffen Kandler sicherte mit zwei Dreiern den 37:35 Halbzeitstand.

Nach der Pause gaben die Mittweidaer ihre Führung nicht noch einmal ab, sondern bauten sie zunächst dank einer aggressiven Verteidigung auf 47:39 aus. Leipzig verkürzte zwar am Ende des dritten Viertels den Abstand erneut auf drei Punkte, doch die HSG-Herren hatten unter anderem dank Neuzugang Tobias Landgraf immer die richtige Antwort und ging mit fünf Punkten Vorsprung in das entscheidende Viertel (52:47).

Obwohl die Mittweidaer Foulprobleme hatten und sowohl Lars Süchting als auch Daniel Georgi das Spielfeld vorzeitig mit fünf persönlichen Fouls verlassen mussten, verteidigen die HSG-Herren ihren Vorsprung clever und konnten verdient ihren ersten Auswärtssieg feiern.

Beste Werfer einer sehr ausgeglichenen Mannschaft, in der alle Spieler punkten konnten, waren Robert Fröhner mit zwölf und Steffen Kandler mit elf Zählern. Mit zwei Siegen und einer Niederlage belegt die HSG Mittweida nun den dritten Tabellenplatz in der Landesliga Sachsen und erwarten am kommenden Samstag, 14.00 Uhr, den noch sieglosen BBV Leipzig II in der Sporthalle "Am Schwanenteich".

Spielerstatistiken

Name Punkte Dreier Freiwürfe Fouls
DIETRICH, Nils 7 1 0 / 4 3
GEORGI, Daniel 8 0 2 / 2 5
KANDLER, Steffen 11 2 1 / 2 2
REISING, Sebastian 7 0 1 / 2 3
SÜCHTING, Lars 9 1 2 / 4 5
Andrä, Tom 7 0 1 / 3 3
Fröhner, Robert 12 0 2 / 6 2
Kaden, Kai-Uwe 4 0 0 / 0 4
Landgraf, Tobias 2 0 0 / 0 1
Gesamt 67 4 9 / 23 28

18.10.2008, Martin Trinks

© 2014 Sebastian Damm, Impressum