Die nächsten Termine:
Derzeit keine Termine bekannt...
Wir werden unterstützt von:
IMM-Gruppe Radio 99drei ProAgil Ratsapotheke Mittweida ForThree Basketballwear

News - 1. Herren - Spielbericht

HSG MITTWEIDA vs. SSV CHEMNITZ (105:99)

HSG-Herren sichern in Verlängerung Tabellenführung

Die Basketball-Männer der HSG Mittweida sind mit einem hart erkämpften Sieg in die Rückrunde der Landesliga gestartet. Am Sonntag wurde im Heimspiel der SSV Chemnitz mit 105:99 (43:51) jedoch erst nach Verlängerung bezwungen.

Die Basketball-Männer der HSG Mittweida sind mit einem hart erkämpften Sieg in die Rückrunde der Landesliga gestartet. Am Sonntag wurde im Heimspiel der SSV Chemnitz mit 105:99 (43:51) jedoch erst nach Verlängerung bezwungen. Nach den regulären vier Vierteln hatten beide Teams genau 85 Punkte erzielt. Mittweida bleibt damit Tabellenführer, zugleich gelang die Revanche für die Auftaktniederlage in Chemnitz. Schon im ersten Viertel wurde klar, dass nach der Weihnachtspause das Zusammenspiel bei der HSG noch nicht richtig passt. Ballverluste und Abstimmungsprobleme zogen sich über das gesamte Spiel. Kampfgeist und Einsatzwille war bei allen Akteuren konstant hoch, jedoch fehlte auch oft noch die Präzision im Abschluss oder den konsequente Zug zum Korb. Chemnitz war hier mutiger und erfolgreicher, kam immer wieder durch einfache Körpertäuschungen oder geschicktes Freilaufen fast ungehindert an das gegnerische Brett. Die HSG konnte zum Ende des ersten Viertels noch einen Rückstand drehen, lag mit 25:24 vorn. Doch danach war Chemnitz meist einen Schritt schneller, was zum Pausenrückstand von 43:51 führte. Auch nach dem Seitenwechsel kam Mittweida nie näher als zwei Zähler an die Gäste heran, die mit dem 67:62 ihre Führung behaupteten. Erst als ihr Aufbauspieler Malte Scholz, den die HSG nie in den Griff bekam, mit einer Verletzung ausschied, brachten die Angriffsbemühungen der Hausherren wieder mehr Erfolg. Andreas Jucht sorgte dann für die 72:70 Führung. Doch was die Gastgeber sich auch erkämpften machten schließlich die Schiedsrichter wieder kaputt. Fast alle fragwürdigen Entscheidungen fielen zu Ungunsten der HSG aus. Zudem traf Chemnitz auch mehrfach aus der Distanz und bleib so im Spiel. In den fünf Minuten Verlängerung zog Mittweida schnell mit zehn Punkten in Führung, die dann behauptet wurde.

Spielerstatistiken

Name Punkte Dreier Freiwürfe Fouls
ANDRÄ, Tom 10 0 4 / 9 3
JUCHT, Andreas 7 0 3 / 4 4
KADEN, Kai-Uwe 11 1 4 / 6 4
KANDLER, Steffen 3 0 1 / 2 1
KÖHLER, Jens 26 0 6 / 10 5
Dietrich, Nils 19 0 7 / 10 2
Fröhner, Robert 3 1 0 / 0 5
Georgi, Daniel 12 0 4 / 6 3
Kuko, Sanjin 4 0 2 / 2 3
Lechtschewski, Martin 10 0 2 / 5 2
Gesamt 105 2 33 / 54 32

11.01.2009, Falk Bernhardt

© 2014 Sebastian Damm, Impressum